Startseite Gästebuch Forum Links Banner Webringe Impressum

Der Felsendrache (draco saxum)



Felsendrachen sind freche, kleine Biester, kaum größer als ein Schaf. Sie besitzen zwar Flügel, sind aber nicht besonders gut im fliegen und legen gelegentlich Bruchlandungen hin. Markant ist ihre feste und harte Beschuppung, ihr klobiger Schädel, der sich wunderbar zum zertrümmern von Felsen eignet, sowie ihre langen, scharfen Krallen, mit denen sie mit Leichtigkeit Gestein zerkleinern können.Sie können weder Feuer speien, noch Magie anwenden. Auch sind die nicht sehr intelligent, eher primitiv.

Felsendrachen leben bevorzugt in Felsenhöhlen, Felsspalten, aber auch kleineren Erdhöhlen. Es sind gesellige Wesen und somit ist es nicht verwunderlich, dass sie in Gruppen zusammenleben, in denen klare Rollenverteilung herrscht. Felsendrachen sind eigentlich friedliche Wesen und ernähren sich hauptsächlich von Pflanzen und Insekten. Auch ein Hase oder Eichhörnchen kann mal auf dem Speiseplan stehen. Für Menschen sind sie aufgrund ihrer Neugier und ihrem Hang zum stehlen von Nüssen, Eiern und Gemüse eher eine Plage, als von Nutzen, werden jedoch nicht gejagt.